Golfschläger von Honma: Was macht sie besonders?

Es gibt kaum einen anderen Hersteller mit so viel Tradition wie Honma. Und wenn man heute eine Umfrage unter Golfern macht was die exklusivste Marke ist werden die meisten sicherlich mit Honma antworten. Das ist auch korrekt, denn gewisse Schläger von Honma sind eigentlich unbezahlbar. So kann man für einen kompletten Satz von Beres 5 Sterne Schlägern gut über 50.000 Euro ausgeben. Keine Frage, das können sich nur die allerwenigsten leisten und es ist auch nicht die Norm. Honma spielt zwar schon insgesamt im gehobenen Marktsegment aber die Schläger z.B. von der Tour World Serie sind kaum teurer als die namhafter Hersteller. Mit kaum teurer meinen wir ca. 1100 Euro für einen kompletten Eisensatz.

Dafür bekommt man aber auch handgemachte und geschmiedete Qualität aus Japan und nicht maschinell gegossene Eisenköpfe aus China wie bei den meisten anderen Herstellern die trotzdem ähnliche Preise aufrufen.

Honma hat sich sein Standing über Jahrzehnte aufgebaut und der Erfolg kommt auch nicht von ungefähr. Die Strategie geht auf alle Fälle auf, denn aktuell sind z.B. viele Schläger in Europa vergriffen – aufgrund zu hoher Nachfrage. Sie können nur mit längerer Wartezeit bezogen werden. Honmas Kunden nehmen diese Wartezeit in der Regel gerne auf sich, immerhin wird ihr Schläger dann auch in den individuellen Spezifikationen in Japan gefertigt und zusammen gebaut.

Das ist übrigens auch ein wichtiges Thema: Honma baut die Schläger bereits komplett zusammen, anders als z.B. Miura oder Vega die wir als einer der wenigen Clubmaker auch montieren und verkaufen dürfen. Was Honma damit bezwecken möchte ist Kontrolle über die Qualität zu behalten. Stellen Sie sich vor Honma verkauft einzelne Köpfe an Clubmaker die dann Schäfte montieren die eigentlich nicht passen. Aus Sicht des Spielers ist dann selten der Schaft oder Clubmaker schuld, sondern Honma. Darunter würde die Marke leiden und deswegen liefert Honma nur komplett aus.

Das hat für Sie Vor- und Nachteile. Der Nachteil ist sicherlich dass die Schaft- und Griffauswahl eingeschränkt ist. Bzw. wenn Sie dann wiederum einen besonderen Schaft haben möchten müssen Sie die entsprechenden Wartezeiten auf sich nehmen. Der Vorteil ist jedoch dass Sie sicher sein können dass das Gesamtpaket stimmt und die Qualität höchsten Ansprüchen genügt.

Weitere Artikel über Honma

Honma Preise: Wie teuer sind Golfschläger von Honma?

Honmas Sterne erklärt

Was Honma besser macht als alle anderen

Bei jedem Hersteller sollte man sich fragen was diesen auszeichnet und einzigartig macht. Bei vielen großen Herstellern ist das lediglich das Marketing – nur weil sie die großen Namen der Tour unter Vertrag haben macht das die Schläger nicht gleichzeitig besser. Bei Honma sind das ziemlich eindeutig die Haus-eigenen Schäfte wie Vizard oder ArmRQ. Diese werden per Hand gezogen und weisen nur extremst geringe Qualitätsschwankungen auf. Diese sind bei vielen anderen Schäften teilweise sehr hoch. Das heißt dass kein Schaft wie der andere ist. Wir von ExactGolf verbauen z.B. nur Schäfte von Herstellern wie Nippon oder Shimada die in dieser Hinsicht ebenfalls sehr gut sind. Das soll nicht bedeuten dass die Schäfte von Honma immer besser sind. Sie sind jedoch in einem gewissen Bereich die besten. Und das sind die leichten und weichen Graphitschäfte die dennoch wenig Torque aufweisen. Das heißt, dass der Schaft zwar sehr leicht und weich sein kann, die Verwindungen während des Schlages jedoch nicht in die unerwünschte Richtung gehen. Diese Werte sind umso besser je höher die Anzahl der Sterne. Die 2 Sterne Schäfte sind bereits sehr, sehr gut, aber 3, 4 und 5 Sterne noch entsprechend besser. Diese haben dann auch ihren Preis wie eingangs erwähnt.

Wenn man also einen Hersteller sucht der in diesem Bereich der beste ist, dann ist die Antwort ohne Zweifel Honma. Interessant sind diese Schäfte für durchschnittlich gute Spieler, Frauen und Senioren die für ihr Spiel einfach leichte und weiche Schäfte benötigen.

Die herausragenden Schläger von Honma

Honma TW747 P

Dieses Eisen ist deswegen so herausragend weil es ein waschechter Honma ist der ein breites Feld an Spielern abdeckt und zu einem absolut fairen Preis verfügbar ist, nämlich 1109 Euro. Und das bereits mit einer großen Auswahl verschiedener Schäfte. Das P Eisen der Tour World Reihe ist ein klassisches zweischaliges Eisen das zum Teil aus weichem Stahl geschmiedet wird und dadurch auch in Sachen Lie und Loft entsprechend anzupassen ist. Es ist 2019 bisher unser am meisten verkauftes Eisen und das aus gutem Grund.

Honmas TW747 P Eisen

Honma Beres Driver

Der Beres Driver ist aus einem guten Grund so gefragt – trotz eines ordentlichen Preises ähnlich einem kompletten Tour World Eisensatz. Die ArmRQ Schäfte sind außergewöhnlich und gerade beim Driver werden die Vorteile schnell sichtbar. Denn diese Schäfte sind besonders leicht und weich ohne viel Torque aufzuweisen – eine Besonderheit bei Honma Schäften. Und beim Driver ist die Schlägerkopfgeschwindigkeit nunmal am höchsten und gerade dort braucht man am aller wenigsten diese Verwindungen im Schaft die den Ball aus der Richtung befördern können.

Den Beres Driver gibt es sowohl für Damen als auch Herren als E-06 bzw. S-06.

Honmas Beres S-06 Driver mit 3 Sternen

Honma Tour World Rose Proto

Die Golfwelt staunte nicht schlecht als Honma Ende 2018 die damalige #1 der Welt, Justin Rose unter Vertrag genommen hat. Dieser Zug hat sich bisher mehr als ausbezahlt und jeder der die Tour etwas verfolgt hat nun von Honma gehört und weiß auch dass man mit diesen Schlägern große Turniere gewinnen konnte. Wie Justin Rose auch schon beweisen konnte. Der Rose Proto ist sozusagen eine Spezialversion des Honma TW747 V Eisens – extra nach den Wünschen von Rose. Es handelt sich dabei um ein waschechtes Blade das auch wirklich nur für Spieler geeignet ist die den Ball konstant treffen können.

Die neuen Waffen von Justin Roses: Honma Rose Proto

Honma Beres Eisen

Ohne jeden Zweifel ein Klassiker und von uns bereits seit Jahrzehnten verkauft. Das herausragende an den Beres Eisen ist die Kombination der Honma ArmRQ Schäfte und den Schlägerköpfen die das Spiel sehr viel einfacher machen. Der Sweetspot dieser Eisen ist gefühlt unendlich groß und der Schwerpunkt sehr niedrig so dass jeder Ball auch mit geringer Schlägerkopfgeschwindigkeit in die Luft zu bekommen ist. Die Beres Eisen sind sowohl für Damen als IE-06 als auch Herren als IS-06 verfügbar, preislich jedoch auch in der 2 Sterne Variante nicht unter 2.000 Euro zu haben.

Honmas Beres IS-06 Eisen mit 3 Sternen.
Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen
EnglishGermanSwedishSpanish