Mizuno MP22 Serie

Updates zur Mizuno MP22 Serie

Mizuno wird in Kürze die neue MP22 Serie veröffentlichen, als Nachfolge der MP20. Allerdings sieht es so aus als würde Mizuno von der eigentlich logischen Bezeichnung abweichen. Das Blade heißt sehr wahrscheinlich MP221, das Cavity Back Eisen MP223 und die Hollow Construction MP225.
Damit entspricht das MP221 dem MP20, das MP223 dem MP20 MMC und das MP225 dem MP20 HMB. Justin Rose war bei den Open bereits mit dem MP221 unterwegs.
Ein sehr interessantes Detail ist, dass das MP223 und MP225 "Chromoly forged" sein sollen - zumindest laut Hosel. Dieses Material hat Mizuno bislang nur in der JPX Serie verwendet, z.B. auch im JPX921 Tour. Das deutet darauf hin, dass Mizuno auch in der MP Serie auf etwas mehr Technologie setzt und die Schlagfläche dünner und härter macht als bisher. Es ist gut möglich, dass die traditionelle Schmiedetechnik nur noch im MP221 angewandt wird. Dieses ist wiederum Grainflow Forged mit 1025E - was ein typisch weicher Stahl mit hohem Carbonanteil ist.
Von den T22 Wedges wurden bereits Fotos veröffentlicht. Die große Revolution bleibt hier ziemlich sicher aus und die Wedges unterscheiden sich kaum von den erfolgreichen Vorgängern. Eine Änderung betrifft wohl die Finishes. Das Mizuno Blau wurde wohl wieder eingestellt und mit einer Raw Copper Variante ersetzt.

Über Mizuno MP20

Die Mizuno MPs stehen seit der Einführung 1992 für die edelsten und sportlichsten Schläger der Marke aus Japan. Am Grundprinzip hat sich seitdem wenig geändert. Es gibt ein Blade, das ohne Zweifel der sportlichste Schläger im Portfolio von Mizuno ist. Aktuell handelt es sich um das  MP-20 Blade.

Darauf aufbauend gibt es für die Jahre 2020 und 2021 noch zwei weitere Schlägerköpfe. Einmal das MMC und das HMB. Mizuno hat schon immer großen Wert darauf gelegt ein klassisches Aussehen mit modernen Technologien zu verknüpfen. Das gelingt mit der aktuellen MP-20 Serie so gut wie noch nie. Denn beim  MP-20 HMB handelt es sich z.B. um einen Schlägerkopf der mit viel Technologie ausgestattet ist, auf den ersten Blick aber wie ein klassisches Blade aussieht.

Mizuno MP20 MMC - Multi Material Construction

Das  Mizuno MMC ist sozusagen der Kompromiss und man erkennt ihm durchaus etwas mehr Technologie an. Zum Beispiel verfügt das MMC über Wolfram Einsätze um die Gewichtsverteilung zu optimieren. Und über Titanium Einsätze um den Launch zu verbessern. Mizuno gibt sich beim MMC wenig Mühe dies zu verstecken und druckt dabei "Tungsten" und "Titanium" stolz auf die Rückseite des Schlägerblattes.

MP20 HMB - Hot Metal Blade

Beim HMB sieht dies wieder komplett anders aus. Aktuell gibt es keinen vergleichbaren Schläger auf dem Markt. Denn das HMB sieht aus der Ferne aus wie ein Blade und es fässt sich auch genau so an. Erst wenn man genauer hinsieht merkt man z.B. dass die Topline relativ breit und der Schlägerkopf an sich sehr groß ist. Das ist auch so gewollt, denn Mizuno möchte mit diesem Eisen maximale Fehlerverzeihbarkeit und Ballgeschwindigkeiten ohne dabei das klassische Aussehen aufzugeben. Das ist ihnen sehr gut gelungen weswegen das Mizuno HMB eines der beliebtesten Eisen am Markt ist aktuell.

Mizuno MP20 Blade Eisen

Beim MP20 Blade handelt es sich um den klassischsten Schläger den man sich vorstellen kann. Am Erfolgsrezept hat Mizuno hier über die letzten Jahrzehnte nur wenig geändert. Maximal das Finish wurde leicht adaptiert, z.B. mit der neuen Kupferbeschichtung. So gibt es die MP20 auch auf dem "Spezialmarkt" ohne zusätzliche Beschichtung so dass es sich tatsächlich um einen MP20 aus Kupfer handelt. Wenn Sie auffallen möchten ist das sicherlich eine gute Wahl.

Allerdings sollten Sie sich auch gut überlegen ob dieser Schläger das Richtige für Sie ist. Immerhin handelt es sich um ein richtiges Blade das alles andere als einfach zu spielen ist. Ein Blade hat zwar grundsätzliche Vorteile wie wenig Offset oder eine schmale Sohle - aber das ist nur für sehr spezielle Spielertypen tatsächlich ein Vorteil. Die meisten Spieler machen sich damit das Leben schwerer als es sein muss.

Dennoch ist das MP20 Blade ein Schläger der sich jedes Jahr sehr gut verkauft. Eben weil er speziell ist und eine starke Anziehungskraft ausübt. Es steht wie kein anderer Schläger für die Erfolgsgeschichte hinter Mizuno.

MP22 von Mizuno

Als Nachfolger der MP20 wird sehr wahrscheinlich im Herbst 2021 die MP22 Serie vorgestellt. Es werden allerdings keine allzu großen Veränderungen erwartet. Mizuno hat mit der Einführung der MP20 bereits eine neue Richtung eingeschlagen, die in Zukunft weiter verfolgt werden soll. Eben unter anderem mit dem HMB, aber auch mit dem sehr beliebten Kombo-Satz aus MP20 und MP20 HMB der  auch für Linkshänder verfügbar ist. Für die MP22 erwarten wir aktuell keine großen Veränderungen gegenüber der aktuellen Serie.

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suche

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen
EnglishGerman